#1 Clusterkopfschmerz von anny 20.09.2010 13:06

Ich hoffe ich schreib es hier richtig rein.
Also ich leide an Clusterkopfschmerz, das sind einseitige Kopfschmerzen, ein Gefühl als wäre die betroffene Seite 3 mal so schwer, das Auge kann kaum etwas sehen und es zerreist dir den Kopf, wie bei Migräne.
Es ist Tag und Nacht da und wird nicht besser, als es bei mir anfing und ich nicht wußte was es ist, hab ich natürlich erstmal an meine üblichen Kopfschmerzen gedacht. Allerdings wurden sie auch mit Schmerztabletten nicht besser, egal wie viel ich nahm (nur bis zur max. dosierung) es half nichts.
Allerdings hab ich 2 Monate gebraucht bis ich zum Arzt ging damit. Der hatte gleich die vermutung Clusterkopfschmerz, obwohl es eigentlich ein typischer Männerkopfschmerz ist. In prozenten ausgedrückt, gibt es 80% Männer und nur 20% Frauen, die an diesem Kopfschmerz leiden.
Ich hatte vorher noch nie von diesem Kopfschmerz gehört, das war für mich ganz neu, mein Arzt hat mir dann ein Medikament zum selber spritzen verschrieben, das half dann auch erstmal über die Nacht zu kommen, aber am nächsten Vormittag ging es wieder los. Das Medikament ist sehr teuer, allerdings brauchte ich es auch nur 1 Woche, dann meinte er also es steht fest sie haben den Clusterkopfschmerz, wir versuchen es mit Sauerstoff. Natürlich war ich total skeptisch und las erstmal im Internet darüber, doch da stand es auch so, also bekam ich ein Sauerstoffgerät und es funktionierte tatsächlich, 3 mal täglich Sauerstoff und der Schmerz brauchte nur 1 Monat bis er aufgab. Nach 1 weiteren Monat kam der Kopfschmerz wieder und ich nahm wieder Sauerstoff und der Schmerz ging wieder weg. Ich habe dann über 1/2 Jahr immer 3 mal täglich Sauerstoff genommen, nun hab ich schon über 1 Jahr keinen Kopfschmerz, der sich so schlimm anfühlt.
Natürlich meine anderen Kopfschmerzen, eben normaler Kopfschmerz, 2-3 mal im Monat auch Migräne, aber das sind eben ganz andere Kopfschmerzen, man kann sie gut auseinander halten.
Liebe Grüße
Anny

#2 RE: Clusterkopfschmerz von Sherry 20.09.2010 16:56

Liest sich so an, als sei es ein Sauerstoffproblem deines Gehirns... Da du kein Sauerstoff hast verengen sich die Aterien, und schmerzen. Viel Erfolg ,dass du es weiterhin gut hinbekommst.

#3 RE: Clusterkopfschmerz von sonne53 20.09.2010 16:57

avatar

hallo anny, da hast du ja einiges hinter dir. da dachte ich schon meine migräne wäre schlimm. ich hatte so 15-19. tage migräne.
ich habe auch ein sauerstoffgerät. wenn ich die migräne am anfang erwische, hilft es manchmal.
ich wünsche dir alles gute.

liebe grüße sonne

#4 RE: Clusterkopfschmerz von anny 20.09.2010 20:42

@sherry,
in London haben sie schon ein wenig weiter geforscht und herausgefunden, das bestimmte Nerven sich zu weit voneinander entfernt haben, der Schmerz tritt deswegen auf.

@sonne,
so lange Migräne finde ich aber ganz schön stark.
hast du mal ausprobiert wie es ist, wenn du mal eine ganze weile den Sauerstoff einfach regelmäßig nimmst, ob du dann auch noch Migräne bekommst?

Liebe Grüße
Anny

#5 RE: Clusterkopfschmerz von sonne53 21.09.2010 15:12

avatar

ja das habe ich . er bringt aber in der prophylaxe nichts. das komische ist, eigentlich soll der sauerstoff bei migräne nicht helfen, sagen die studien. mein kopf sagt was anderes. er hilft auch nur, wenn ich die migräne am anfang erwische, sonst hilft er nicht mehr.

liebe grüße sonne

#6 RE: Clusterkopfschmerz von anny 22.09.2010 12:54

Liebe Sonne,
ich hab mir darüber auch schon den Kopf zerbrochen, weshalb dir bei Migräne Sauerstoff hilft, aber ich bin kein Arzt.
Zu welchem Arzt (Fachrichtung) gehst du mit der Migräne?
Liebe Grüße
Anny

#7 RE: Clusterkopfschmerz von sonne53 22.09.2010 17:15

avatar

ich bin im moment nur bei meiner hausärztin. habe meinem neurologen mal wieder in den wind geschossen. das mit dem sauerstoff haben wir in der klinik herausgefunden, als ich zur medikamentenpause dort war.
ich werde mich jetzt in einer kopfschmerzambulanz in hamburg anmelden.

liebe grüße sonne

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz