#1 Migräne und Erkältung auf dem Vormarsch von Ursula 05.10.2012 20:46

avatar

Zitat von Name
zuletzt aktualisiert: 05.10.2012 - 14:56

Düsseldorf (RPO). Die schwankenden Temperaturen und das feuchte Klima schlagen vielen auf die Gesundheit. Wer mit mit Migräne, Bluthochdruck oder schwächelndem Immunsystem zu kämpfen hat, sollte am Wochenende auf Entspannung setzen.
Mehr zum Thema
Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland plagt ein immer wiederkehrender furchtbarer Kopfschmerz, Übelkeit womöglich auch Schwindel: Migräne. Sie ist nicht heilbar. Mit verschiedenen Techniken und vorbeugenden Maßnahmen ist man den Schmerzattacken dennoch nicht hilflos ausgeliefert. Quelle: Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), Forum Schmerz im DGK, MigräneLiga Deutschland, AOK Das hilft bei Migräne

Temperaturwechsel und das Hin und Her zwischen Regen und Trockenheit sorgen über das gesamte Wochenende für viele körperliche Beschwerden. Wetterfühlige könnten jetzt vermehrt unter Kreislaufproblemen und Blutdruckschwankungen leiden. Auch Kopfschmerzen und Migräne werden durch das Herbstwetter hervorgerufen. Da die kühle und feuchte Wetterlage für viele noch ungewohnt ist, steigt zusätzlich die Erkältungsgefahr massiv.

Den Körper natürlich stärken

Bestes Gegenmittel ist ein ruhiges Wellness-Wochenende. So bekommt der Körper die Chance, sich auf das Wetter einzustellen. Am besten eignet sich eine Mischung aus Spa und Gesundheitsanwendungen zu Hause. Saunieren entgiftet, entspannt die Muskulatur und verbessert die Immunabwehr. Wer mag, kann sich zusätzlich noch eine Massageeinheit gönnen, besonders Migräne-Patienten könnten davon profitieren.
Mehr zum Thema
Wer über ein gutes Immunsystem verfügt, dessen Risiko ist geringer, sich in der nass-kalten Jahreszeit eine schwere Erkältung, Schniefnase oder Husten einzufangen. Man kann selbst einiges tun, um das Immunsystem fit zu halten. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps. Quelle: Dr. Dr. Gerhard Steiner, Allgemeinmediziner und Vorsitzender des Hausärzteverbandes Rhein-Kreis-Neuss; Martin Katzenbach, Pressesprecher der Apothekerkammer Nordrhein; Dr. Ursula Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit der Barmer GEK So machen Sie Ihr Immunsystem fit

Der zweite Tag des verregneten Wochenendes eignet sich dann, um sich mit einem guten Buch auf die Couch zurückzuziehen, und das Abwehrsystem mit heißer Zitrone und viel frischem Obst und Gemüse zu stärken. Da durch die Wetterwechsel auch Narben und Schmerzen in vorbelasteten Gelenken auftreten können, sollte die Haut gut eingecremt werden und eventuell eine Sportsalbe zur Hand sein.

Für den Wellness-Faktor eignet sich dann eine hausgemachte Kneipp-Kur in Dusche oder Badewanne. Dafür einfach die Wanne bis zum Knie mit kaltem Wasser füllen und darin mehrere Runden Wassertreten, danach direkt ins Bett. Alternativ tun Wechselduschen zwischen Heiß und Kalt ebenfals ihre Wirkung (der letzte Duschgang muss dann kalt sein). Die Kneipp-Kur regt die Durchblutung und damit das Immunsystem an.

Empfehlenswert sind die Heiß-Kalt-Anwendungen besonders abends. Dann tragen sie zur Entspannung bei und wirken somit einem unruhigen Schlaf entgegen, der durch die aktuelle Wetterlage ebenfalls gegeben sein kann.



http://www.rp-online.de/gesundheit/migra...arsch-1.2964828

#2 RE: Migräne und Erkältung auf dem Vormarsch von sonne53 05.10.2012 22:33

avatar

leider hat bei mir die migräne schon zugeschlagen. abe rich weiß ja nun wie ich das wochenende verbringen soll.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz