#1 Migräne bei Wetterwechsel: Alles nur Einbildung? von Ursula 02.08.2011 09:02

avatar

Zitat
WIEN (mal). Für viele Migräne-Geplagte sind es eher enttäuschende Nachrichten: Ihre Kopfschmerzen sollen allenfalls minimal etwas mit Wetterwechsel und Föhn zu tun haben. Das melden jedenfalls Forscher der Universität in Wien.

Migräne bei Wetterwechsel: Alles nur Einbildung?

Dreht sich der Wetterhahn im Wind, bahnt sich bei manchem der Kopfschmerz an. Alles nur Einbildung, meinen Forscher.

© Handl / imagebroker / imago

Viele Migräne-Patienten und -Patientinnen werden vehement neuen Forschungsergebnissen widersprechen, nach denen es allenfalls einen minimalen Zusammenhang zwischen Wetterwechsel und dem Auftreten von Kopfweh oder Migräne gibt. Forscher aus Wien behaupten dies aufgrund der Ergebnisse einer eigenen prospektiven Kohortenstudie.
Patienten führten 90 Tage lang Tagebuch

In der Studie haben Wissenschaftler um Dr. Karin Zebenholzer von der Universitätsklinik in Wien 238 Migräne-Patienten mit oder ohne Aura gebeten, zu ihren Kopfschmerzen 90 Tage lang Tagebuch zu führen (Cephalalgia 2011; 31: 391). Parallel dazu meldete das Zentralinstitut für Meteorologie in Wien täglich die Wetterdaten, etwa Daten zu Temperatur und Luftdruck.

Für die statistische Analyse standen zum Schluss immerhin Daten von 20 553 Patiententagen zur Verfügung. Die Studienteilnehmer waren durchschnittlich 42 Jahre alt, in der Mehrzahl (88 Prozent) handelte es sich - wie erwartet - um Frauen. Jeder Migräne-Geplagter hatte im Mittel sechs Kopfschmerz- oder Migränetage pro Monat.
Es bestehen allenfalls minimale Assoziationen

Ergebnis: Zwischen Wetter-Parametern und dem Auftreten von Migräne oder Kopfschmerzen besteht nach dieser Studie nur ein minimaler Zusammenhang, und zwar für verstärktes Auftreten von Kopfschmerzen beim Nahen einer Hochdruckfront.

Ansonsten gibt es für Wetterfühlige eher enttäuschende Ergebnisse: Für keinen Wetter-Parameter gab es einen signifikanten Zusammenhang mit dem Auftreten von Kopfschmerzen oder Migräne.

Und: Die subjektive Wahrnehmung des Wetters korrelierte zwar relativ gut mit den Daten der Wetterwarte, aber nicht mit dem Auftreten oder dem Anhalten von Kopfschmerzen oder Migräne.

Wetter und Wetterwechsel werden von Migräne-Geplagten bekannterweise häufig als Triggerfaktoren genannt. Oft wird Migräne auf einen Luftdruckabfall oder Föhn zurückgeführt. Diese subjektiven Wahrnehmungen stehen aber im Widerspruch mit den Ergebnissen prospektiver Studien.
Literaturrecherche bringt ähnliche Ergebnisse

Auch die Kollegen der Universitätsklinik in Wien hätten sich die Mühe gemacht, zum Thema "Wetter und Migräne" eine systematische Literaturrecherche durchzuführen, merkt Professor Hans-Christoph Diener von der Universitätsklinik Essen in einem Kommentar zur Studie an (INFO Neurologie & Psychiatrie 2011; 6: 8).

Ihre Analyse von 13 Studien mit Patientenzahlen zwischen 21 und 7054 habe für die meisten keinen Zusammenhang zwischen Wetter-Parametern und dem Auftreten von Kopfschmerzen oder Migräne ergeben, so Diener.

In einem liegt der Experte aus Essen aber 100-prozentig sicher: "Dessen ungeachtet ist es nicht zielführend, mit Migräne-Patienten Diskussionen über das Wetter als Auslöser von Kopfschmerzen zu führen", schreibt Diener, "da selbst begabte Neurologen nicht in der Lage sind, das Wetter grundlegend zu beeinflussen."



http://www.aerztezeitung.de/news/article...einbildung.html

Es ist immer noch sehr umstritten..aber mir können sie nichts vormachen..ich leide bei Wetterwechsel...

#2 RE: Migräne bei Wetterwechsel: Alles nur Einbildung? von Kacz 02.08.2011 09:33

Die Wissenschaftler und Mediziner können das beurteilen, wenn sie selbst betroffen sind.
Ich spüre jeden Wetterwechseln, nach einigen saukalten Tagen kommt heute wieder die Sonne und, eh klar .... Sogar die Tiere spüren jeden Wetterwechsel, wenn sie nicht mehr jung und gesund sind, Strolchi braucht dann meist eine Schmerztablette, weil er sonst kaum hoch kommt. Also wohl ganz natürlich, bei Tieren schliesse ich "Einbildung" aus.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz